Sexleben nach der biologischen Uhr

by

Welche Tageszeit ist für das Liebesleben am besten geeignet? So gut wie jeder würde sagen immer und zu jeder Tageszeit, aber es gibt da wohl einige kleine, aber feien Unterschiede.Vielleicht haben Sie schon einmal gehört, dass am Morgen die gesündeste Tageszeit für die Liebe ist? Doch das richtige Timing spielt auch in anderen Lebensbereichen eine Rolle. So zeigt eine aktuelle Studie, dass bestimmte Tageszeiten besser für bestimmte Aktivitäten geeignet sind als andere – angefangen von Sex bis hin zum Genuss von Alkohol. Laut einer Untersuchung einer amerikanischen Uni (jaja), ist die beste Zeit für Sex tatsächlich um 7:30 Uhr bzw. etwa 45 Minuten nach dem Aufwachen.

Die beste Zeit, um laufen zu gehen? Sieben Uhr morgens. Sorry, Ihr Langschläfer! Laut Experten führt Ausdauertraining vor dem Frühstück nämlich zu einer erhöhten Fettverbrennung.Laut der britischen Nachrichten-Seite “Daily Mail” ist der Grund dafür, dass unser Insulin-, Blutzucker- und Glycogen-Niveau nach dem nächtlichen Fasten niedriger ist als gewöhnlich.Und falls es bei Ihnen länger dauert, bis die Gehirnzellen morgens in Schwung kommen: Sie sind nicht allein. Offenbar erreicht unser Konzentrationsvermögen drei Stunden nach dem Aufstehen seinen Höhepunkt. Wenn Sie sich also auf ein wichtiges Meeting vorbereiten müssen, warten Sie lieber bis 9:45 Uhr damit.

Aber erledigen Sie das Ganze vor 10:45 Uhr, wenn der Stresspegel (und die To-Do-Listen) ihr Maximum erreicht haben und daher die ideale Zeit zum Entspannen ist. Um diese Daten zusammenzustellen, wurden die Probanten gebeten,  zu berichten, wann ihr Körper die beste Leistung für bestimmte Aktivitäten erzielt.

Zum Glück ist die beste Zeit für einen Drink direkt nach der Arbeit, um 18:10 Uhr und vier Stunden vor dem Schlafengehen. So hat unsere Leber etwas Zeit, sich zu erholen. Schlafenszeit sollte um 22:10 Uhr sein, damit genügend Zeit für sanftes Einschlummern und etwas Nicht-REM-Schlaf bleibt.Und wenn Sie eine Naschkatze sind, sollten Sie sich selbst vor allem zu zwei Tageszeiten genauer auf die Finger schauen: Um 15:30 Uhr, wenn wir alle einen kleinen Durchhänger bei der Arbeit haben und einen Zuckerschub brauchen, und um 20:15 Uhr, wenn die meisten von uns es sich mit süßen und salzigen Snacks vor dem Fernseher gemütlich machen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: