Als ihr Opfer auf dem Behandlungsstuhl saß, wurde sie kriminell | Zahnarzt-Helferin klaut Patientin die Identität

by

Auf den ersten Blick scheint ihre Welt in Ordnung: Maria K.* (32) hat einen Job als Zahnarzthelferin und zieht ihre kleine Tochter (9) groß. Doch nun steht die junge Frau aus Dresden mit einem Bein im Knast – weil sie einer Patientin auf dem Behandlungsstuhl die Identität gestohlen hat.

Mit gesenktem Kopf sitzt Maria K. im Verhandlungssaal 1.06 des Dresdner Amtsgerichtes. Mit leiser Stimme legt sie ein Geständnis ab.

Anfang 2013 klaute sie einer Patientin in der Zahnarztpraxis, in der sie arbeitete, den Ausweis.

Weil sie ihrem Opfer ähnelt, geht die Angeklagte mit dem Ausweis auf Kauf-Tour: Sie schließt Handy-Verträge ab, um die Telefone dann zu verkaufen. Und unterzeichnet sogar auf den Namen der Patientin einen Mietvertrag und zieht mit ihrer Tochter in die Wohnung am Altgorbitzer Ring – knapp 5000 Euro Miete und Nebenkosten bleiben offen.

Außerdem wird sie immer wieder beim Schwarzfahren erwischt. Dabei verdient sie 1250 Euro netto als Zahnarzthelferin.

Nicht ihre ersten Vergehen: Maria K. kassierte bereits sieben Vorstrafen, u.a. wegen Betruges.

„Ich war bereits zwei Mal in Haft für insgesamt fünf Monate. Meine Tochter war in dieser Zeit im Heim“, erzählt die Angeklagte.

weiter

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: