Falscher Zahnarzt arbeitete in zwei Praxen

by

Wegen gefährlicher Körperverletzung in 137 Fällen und Urkundenfälschung muss sich ein 31-jähriger Mönchengladbacher Anfang Dezember vor dem Mönchengladbacher Schöffengericht verantworten. Er soll in zwei Praxen in Tönisforst und Mönchengladbach als Zahnarzt gearbeitet haben, obwohl er dafür gar keine Qualifikation hatte. Erst bei der Bewerbung in einer dritten Zahnarztpraxis in Grevenbroich flog der ganze Schwindel auf. weiter

Schlagwörter:

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: