Straffällig gewordener Mediziner will wieder Patienten behandeln dürfen

by

Ein straffällig gewordener Zahnarzt, der zuletzt im Kreis Herford praktiziert hat, will wieder Patienten behandeln dürfen. Der Mann klagt jetzt vor dem Verwaltungsgericht in Minden gegen das gegen ihn verhängte Berufsverbot. Die Bezirksregierung Detmold hatte dem Mediziner die Approbation entzogen, nachdem der Mann 2011 wegen Bankrotts zu einer Freiheitsstrafe von zwei Jahren verurteilt worden war. Dies war laut dem Sprecher des Mindener Verwaltungsgerichts, Hans-Jörg Korte, bereits die dritte strafrechtliche Verurteilung des Zahnarztes.
2007 stand der Mann demnach vor Gericht, weil er über Jahre hinweg Sozialbeiträge für Praxismitarbeiter unterschlagen hatte. 2009 war er erneut angeklagt, diesmal wegen Untreue. In beiden Fällen kam er mit einer Geldstrafe davon, sagte Korte.

Der Mediziner führte zuletzt eine Praxis in einer Kommune außerhalb Herfords. Wo genau, das teilte das Verwaltungsgericht nicht mit. Der Mann habe jedoch seinen Wohnsitz nicht im im Kreis Herford gehabt, sagte Gerichtssprecher Korte. Verurteilt wurde der Mann 2011 auch in Niedersachsen – und zwar vom Amtsgericht Seesen im Landkreis Goslar. Weil der Zahnarzt immer wieder straffällig geworden war, entzog ihm die Bezirksregierung in Detmold schließlich die Approbation, sagte Korte.

Dies ist ein normaler Vorgang, wenn ein Arzt wegen einer Straftat nicht mehr das notwendige Ansehen und Vertrauen für seinen Beruf genießt (Unwürdigkeit) oder sein Verhalten Zweifel an seiner charakterlichen Eignung geweckt hat (Unzuverlässigkeit). Diese Einschätzung will der Mediziner nicht auf sich sitzen lassen.

Schlagwörter:

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: