Abmahnungen können richtig teuer werden – wenn der Abmahner unterliegt

by

Eine Viertelmillion an Schadensersatzansprüchen könnten auf einen IT Spezialisten zukommen, der serienmäßig und en gros Mitbewerber durch einen Anwalt abmahnen ließ, denn vor dem Oberlandesgericht Nürnberg (Urteil vom 03.12.2013, Az.: 3 U 348/13) zog der nun den Kürzeren. Die Richter begründen ihr Urteil damit, dass „schutzwürdige Interessen und Ziele“ nicht „die eigentliche Triebfeder“ der Aktion gewesen seien. Die Abmahnungen hätten dazu gedient „gegen den Zuwiderhandelnden einen Anspruch auf Ersatz von Aufwendungen oder Kosten der Rechtsverfolgung entstehen zu lassen“. so Spiegel online – und weiter ebenda

Schlagwörter: ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: