Sogar, wenn ich zum Zahnarzt fahre.“

by

Kay von Aspern ist Teil von Wiens beachtlicher Szene der Street-Fotografen. Nun sind seine Bilder bei Leica zu sehen. Verschwommene Kinderköpfe unter einer durchsichtigen Kuppel in einer Art Beet, die aussehen wie Gemüse in einem futuristischen Minitreibhaus. Oder ein Mann, der sich unter dem Sakko auf den verlängerten Rücken greift, während ein Hai mit offenem Maul sein Hinterteil taxiert. Beides sind Bilder von Kay von Aspern – und beide stammen aus Wien.

Es sind die eigentlich unspektakulären Momente des Alltags, in denen ein besonderes Bild entsteht, die Kay von Aspern interessieren. Und er jagt sie, jeden Tag. Nicht beruflich – da arbeitet der gebürtige Deutsche als IT-Administrator in einem mittelständischen Unternehmen in Heiligenstadt. Aber auf dem Weg hin, auf dem Weg nach Hause (da macht er meistens irgendeinen Abstecher) und auch sonst ist er immer mit Kamera unterwegs. „Sogar, wenn ich zum Zahnarzt fahre.“ weiter

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: