Zahnarzt in tödliche Schiesserei verwickelt?

by

Der Brandfall an der Arther Zugerstrasse vom 7. Juli zieht immer weitere Kreise. Der verhaftete einheimische Zahnarzt unter dringendem Tatverdacht (hier zum Bericht) scheint in Polizeikreisen kein Unbekannter zu sein.

1988 soll der Zahnarzt in Zürich-Wollishofen in eine Schiesserei verwickelt gewesen sein, ein regelrechtes Duell mitten in der Nacht. Das berichtet der «Blick». Der damals 33-Jährige hatte gemäss den Recherchen auf einen Mann aus dem Milieu geschossen und tödlich verletzt. Auch der Zahnarzt wurde von mehreren Kugeln getroffen, erlitt schwere Bauch- und Beinverletzungen.

Der Mediziner machte damals Notwehr geltend und beteuerte: Er sei Opfer einer Verwechslung geworden. Eine Schusswaffe habe er nur zufällig dabeigehabt, weil er gerade seine Waffensammlung im Auto gezügelt habe

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: