AOK Rheinland/Hamburg: Modellvorhaben Kinderzahngesundheit

by

Die AOK Rheinland/Hamburg startet gemeinsam mit der Kassenzahnärztlichen Vereinigung Hamburg zum 01.07.2013 ein Modellvorhaben (nach §§ 63 ff. SGB V) zur Erprobung innovativer Präventionsleistungen zur frühkindlichen Zahnprophylaxe für Kinder im Alter von null bis drei Jahren und ihren Eltern. Es hat das Ziel, die Kariesbildung bis zur ersten Früherkennungsuntersuchung (FU 1) im 30. Lebensmonat zu verhindern und wird durch die Poliklinik für Zahnerhaltung und Präventive Zahnheilkunde der Universitätsklinik Eppendorf  wissenschaftlich begleitet und ausgewertet.

In dem vorliegenden Modell sollen Eltern bereits vor der Geburt und auch anschließend in den ersten drei Lebensjahren des Kindes systematisch durch den Zahnarzt betreut werden. Das Konzept beinhaltet die gezielte Beratung über das richtige Verhalten zur Gesunderhaltung der Milchzähne sowie ein intensives Training möglichst beider Elternteile beim Pflegen des eigenen Gebisses, um ihre eigene Zahnpflege und in der Folge auch die ihrer Kinder korrekt auszuführen. So sollen Eltern ein Mundgesundheitsbewusstsein entwickeln und die Fertigkeiten im Rahmen ihrer Vorbildfunktion auf die nächste Generation übertragen.  Denn das Bewusstsein der Eltern und ihre Befähigung zu den effektiven Reinigungstechniken ist die entscheidende Voraussetzung für eine nachhaltige kindliche Zahngesundheit.

Die wichtigsten Eckpunkte auf einen Blick:

  • Die AOK Rheinland/Hamburg finanziert den Vertrag extrabudgetär und ohne Bereinigung der Gesamtvergütung.
  • Teilnahmeberechtigt sind Versicherte der AOK Rheinland/Hamburg, die ein Kind erwarten oder Eltern eines Kindes sind, welches zum Zeitpunkt der Einschreibung nicht älter als 1 Jahr ist, damit der geregelte Behandlungspfad abgeschlossen werden kann.
  • Vertragspartner der AOK Rheinland/Hamburg ist die Kassenzahnärztliche Vereinigung Hamburg. Interessierte Zahnarztpraxen mit einer Zulassung in Hamburg können nach einer Kalibrierung durch die Studienleitung (4 Fortbildungspunkte), welche eine eindeutige Interpretation der Ergebnisse sicherstellt, an dem Modell teilnehmen.

Modellvorhaben dienen dazu, einen besonderen Bedarf der Versicherten besser zu erkennen. Durch die Dokumentation von Befundaufnahmen und Beratungen in den Zahnarztpraxen wird eine solide Datenbasis generiert, die eine Evaluation der Maßnahmen ermöglicht. Mit einer Teilnahme am Modell gestalten Sie das Gesundheitssystem aktiv mit. Wir würden uns daher über Ihre Teilnahme sehr freuen und laden Sie herzlich zu einer Informationsveranstaltung (siehe nebenstehenden Kasten) ein. Wenn Sie teilnehmen möchten, senden Sie bitte den beigefügten Antwortbogen versehen mit den notwendigen Angaben per Fax oder Email direkt an die AOK Rheinland/Hamburg.

Schlagwörter:

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: