Die wackeligen Dementis von Larry Page und Mark Zuckerberg

by

Interessanter Bericht der New York Times: Ein Bericht der „New York Times“ vom Samstag beschreibt, wie das System für die Datenübergabe an den Geheimdienst ausgesehen haben könnte: Demnach hat die US-Regierung mit Google und Facebook über die Errichtung „separater, sicherer Portale“ verhandelt, die zumindest zum Teil auf Servern der Unternehmen liegen sollten. Diese Portale hätten dann wie ein Briefkasten für angeforderte Daten funktioniert. Das Unternehmen legt die Daten dort ab, der Geheimdienst kann dann frei darauf zugreifen. weiter auf Spiegel Online

Schlagwörter:

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: