Achim Peters: Schluss mit Diäten!

by

Es ist ein typisches Problem unserer Zeit: Übergewicht. Zum ersten Mal in der Weltgeschichte leiden mehr Menschen an Übergewicht als an Unterernährung. Kein Problem, sagt der Lübecker Hirnforscher Achim Peters – und präsentiert in seinem Buch „Mythos Übergewicht“ überraschende Erkenntnisse zur Ursache von Übergewicht.

„Ich bin froh, dass ich kein Dicker bin, denn Dicksein ist ’ne Quälerei. Ich bin froh, dass ich so’n dürrer Hering bin, denn dünn bedeutet, frei zu sein“, sang Marius Müller-Westernhagen 1978 in seinem Song „Dicke“. Das Bild, das er da zeichnet, ist sonnenklar: Dünnsein ist gut, Dicksein ist schlecht. Und die Medizinwelt ist sich einig: Dicksein ist schädlich.

Buchcover Achim Peters

Buchcover Achim Peters „Mythos Übergewicht“

„Dicke werden diskriminiert“, weiß der Lübecker Hirnforscher Achim Peters. „Sie kriegen ein niedrigeres Gehalt und werden schneller gefeuert. Dicke Kinder sind typische Mobbing-Opfer. Dabei leben dicke Menschen länger und Übergewicht kann sogar vor Krankheiten schützen.“ Mit diesen Sätzen wird Peters viele Betroffene aufatmen lassen. Der Professor sieht in Übergewichtigen nicht etwa faule und undisziplinierte Menschen. In seinen Forschungen hat der Experte für Diabetes und Hormone eine andere Ursache für ein zu hohes Körpergewicht entdeckt: Stress. „Überall auf der Welt stehen Menschen heute ihr Leben lang unter psychischer Dauerbelastung – und das fängt schon im Kindesalter an.“

„Es gibt nur einen Ausweg für Übergewichtige: Sie müssen ihr Leben entstressen. Sinnvoll sind beispielsweise Anti-Stress-Programme, die auf der kognitiven Verhaltenstherapie beruhen.“

Achim Peters im SPIEGEL, vom 09.02.2013

Und deshalb nutzen auch Diäten nichts, weil sie nichts an der Ursache des Übergewichts ändern, sondern nur den Hirnstoffwechsel noch mehr durcheinanderbringen. „Wer das Nahrungsangebot künstlich verknappt, aktiviert dadurch nur wieder sein Stresssystem – und isst bald schon wieder so viel wie vor der Diät.“

Schlagwörter: ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: