Eigentlich sollte er Zahnarzt werden

by

– Den Holocaust als Comic zu verpacken, darf man das? Tiere dabei als Metaphern zu wählen, ist das vertretbar? Mit diesen Fragen wurde Art Spiegelman nach der Veröffentlichung von „Maus“ in den 1980er Jahren immer wieder konfrontiert. . „Ich mache Comics, also war es für mich die einzig natürliche Sprache, in der ich sprechen konnte“, sagte Spiegelman, der an diesem Freitag 65 Jahre alt wird, einmal in einem Interview mit „New York Voices“.Der Applaus übertönte die Kritik: „Maus“ machte Spiegelman weltbekannt. 1992 erhielt er dafür den Pulitzer-Preis.Neben zahlreichen Ehrungen wurde er 2012 in Berlin mit dem mit 50 000 Comics seien seine Linse, durch die er die Welt sehe, erklärte Spiegelman oft.  Mit 16 verdiente er sein Geld mit Zeichnen, die Eltern hätten ihn lieber als Zahnarzt gesehen. weiter

Schlagwörter:

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: