Fortuna-Keeper: „In meinem Mund ist alles kaputt“

by

„Der Giefer hat eine Wunde im Kiefer. Das hört sich gut an. Aber für ihn ist es nicht so schön“, sagte Fortuna-Trainer Norbert Meier nach dem Spiel seiner Düsseldorfer beim VfB Stuttgart (0:0). Wie unschön die Verletzung ist, stellte sich wenige Stunden nach Spielende beim Arzt heraus, wo der junge Keeper umgehend operiert wurde. „In meinem Mund ist alles kaputt“, sagte Giefer gegenüber dem „Express“.

Doch was war passiert? Bei einer Rettungsaktion in der 76. Minute prallte der 22-Jährige mit dem ehemaligen Düsseldorfer Martin Harnik zusammen und bekam mit voller Wucht das Knie des Österreichers ins Gesicht. Da die Blutung nicht gestoppt werden konnte, musste der Torwart nach einer minutenlangen Verletzungspause ausgewechselt werden.

„Ich konnte mit der Zunge bis zum Kinn“

„Von außen sieht man wenig“, sagte Giefer nach der Behandlung bei dessen Zahnarzt: „Aber in meinem Mund sieht es aus wie in einem Krater.“ Der Riss in der Mundschleimhaut nahe des Unterkiefers wurde zusammengeflickt. „Ich konnte mit der Zunge bis zum Kinn runter. Die haben das im Krankenhaus genäht“, so der Keeper.

Coach Meier war dementsprechend vorsichtig, was Prognosen zum Heilungsverlauf betrifft. „Ob und wie lange er ausfällt, ist noch unklar“, sagte er. Giefer selbst hörte sich da schon optimistischer an: „Feste Nahrung ist zwar momentan noch etwas schwierig, aber eins kann ich schon ganz klar sagen: Ich werde nächstes Wochenende im Tor stehen.“

Schlagwörter:

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: