Zahnarzt hat sich eine Burg gemauert

by

Das Baumaterial holte sich der Zahnarzt ausschließlich aus Abrisshäusern der Umgegend. Ein alter Metall-Gartenzaun wird zur Wendeltreppe. Das Eingangstor stammt aus einem alten Getreidespeicher.„Den ersten Bauantrag hat das Bauamt in Kamenz nicht mal richtig zur Kenntnis genommen“, erinnert sich Dr. Andre Jakubetz (54). Er betreibt bereits sieben Ferienwohnungen, Tierfarm und eine Fahrradscheune. weiter

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: