1. Dschungel-Prüfung: Mund auf beim „Zahnarzt“

by

Kaum sind die Kandidaten ins Dschungelcamp eingezogen, mussten sie sich auch schon der ersten Prüfung stellen. Bereits gestern durften die Punkt 12-Zuschauer darüber abstimmen, wer sich der Ekelprüfung stellen durfte. Indira Weis (31) und Mathieu Carrière (60) waren die Auserwählten, die den Weg zu Doktor Bob antreten mussten.

Und die aller erste Dschungelprüfung hatte es schon in sich. Rhinozeros-Kakerlaken, Flusskrebse und Wasserspinnen warteten beim Dschungelzahnarzt auf die beiden. Für Indira ein bekannter Weg, schließlich durfte sie schon vor der Reise auf dem Behandlungsstuhl Platz nehmen und ihre Zähne untersuchen lassen. Doch gegen den „echten“ Zahnarzt war dieses Erlebnis wohl um einiges unangenehmer. Besorgt und doch reichlich überrascht, dass es ausgerechnet sie erwischt hat, machten sich Indira und Mathieu auf den Weg und wurden schon von Sonja Zietlow (42) und Dirk Bach (49) erwartet. „Die gute Nachricht: Ihr müsst nichts Unangenehmes essen. Die schlechte Nachricht: Ihr müsst etwas Unangenehmes in den Mund nehmen“, verkündete Dirk dann freudig.

20 Sekunden lang mussten sie die kleinen Tierchen auf einem Zahnarztstuhl sitzend im Mund behalten, allerdings so, dass Flusskrebs und Co. nicht zu Schaden kommen. Als Erstes war dann Indira dran. Ein 20 cm großer Flusskrebs wurde ihr gereicht und sie steckte ihn sich in den Mund. Das Tier zappelte wie wild und schnappte immer wieder mit seinen Scheren zu. Völlig entgeistert riss sie den Mund auf und – plumps – lag der Flusskrebs auf dem Boden. „Ich wollt das aber machen“, meckerte sie, aber es half nichts: Prüfung nicht bestanden. Nun war Mathieu an der Reihe: Er blieb tapfer und „hypnotisierte“ das krabbelige Tier mit dem Mund und ergatterte somit einen Stern.

In der zweiten Runde musste sich dann eine Wasserspinne dem Mundgeruch der Stars stellen. Dieses Mal blieb Indira tapfer und behielt die Spinne im Mund, was ihnen den zweiten Stern sicherte. Und auch Mathieu blieb cool und holte den dritten Stern.

Danach war die große Rhinozeros-Kakerlake dran. Diese musste zwar nicht ganz in den Mund gesteckt werden, dafür aber mit dem Hintern. „Du musst aufpassen, diese Kakerlake hat scharfe Füße und kann kratzen“, warnte Sonja noch, aber auch davon ließ sich die Ex-Bro’Sis-Sängerin nicht abschrecken. Sie, genau wie ihr Dschungelkollege, ließ das kratzende Tier im Mund und meisterte die dritte Runde.

Als Nächstes kam die Stabheuschrecke dran, die schräg in den Mund genommen werden musste. Klar, dass sich die beiden auch davor nicht ekelten oder es sich zumindest nicht anmerken ließen. Aber für den Hunger tut man wohl alles. Ohne Probleme ließen sie sich die Zunge von der Heuschrecke kitzeln und bekamen zwei weitere Sterne.

Nun war es fast geschafft, jetzt wartete (fast) nur noch der Abdruck. Doch, wie sollte es anders sein, war auch dies keine leckere Aufgabe. Die beiden mussten nämlich auf einen essbaren Schleim aus Mehlwürmern beißen. Indira meistert die Prüfung nach dem Motto: „Augen zu und durch“, schreit einmal kurz auf und beißt dann ordentlich zu. Mathieu tut es ihr gleich und holt somit ebenso einen Stern. Puh, geschafft. Jetzt hieß es nur noch nachspülen. Doch wer meinte, es wird ihnen ein Glas Wasser gereicht, der hatte sich verschätzt, denn die „Spülung“ war ein Gebräu aus stinkender Käsefrucht und pürierten Mehlwürmern, die ausnahmsweise auch noch getrunken werden musste. Sexy Indira hatte Glück, wie ein Kavalier nahm Mathieu ihr die Aufgabe ab und würgte das Zeug runter.

Mit dieser letzten Ekelprüfung sicherten sie sich zehn von elf Sternen. Das wird also ein wahres Festmahl für die Camp-Bewohner.

Schlagwörter: , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: