Und das alles nur für ein lausiges Duschgel

by

Ach Gott, er, der schon mal ein Nahtoderlebnis beim Zahnarzt hatte, hat seiner Frau ja sogar Schweige-Exerzitien im Kloster geschenkt. Er macht wirklich so gut wie alles richtig.

Er soll abhauen, hat seine Frau gesagt – und da ist er abgehauen. Nun betritt er nervös die Kneipe, setzt sich auf den Barhocker, nestelt etwas fahrig mit den Bierdeckeln herum und fragt das Publikum unsicher: „Kann ich mal mit Ihnen reden?“ Klar kann er, und er kann noch mehr: Der österreichische Kabarettist Stefan Waghubinger hat am Freitagabend mit seinem neuen Programm „Langsam werde ich ungemütlich“ das Publikum im Theaterstadel zu Lachstürmen hingerissen. Und das, ohne eine Miene zu verziehen und mit eher schüchtern dahingenuschelten Satzenden. weiter

Schlagwörter:

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: