Am Jahresende Bonusheft prüfen

by

Höhere Zuschüsse zum Zahnersatz sichern

 Das Ende des Jahres ist zum Greifen nah und ein prüfender Blick ins Zahnarzt-Bonusheft könnte sich lohnen. Denn mit dem Bonusheft werden die regelmäßigen Vorsorgeuntersuchungen beim Zahnarzt nachgewiesen. Liegt ein lückenlos geführtes Heft vor, gelten besondere Bonusregelungen bei der Versorgung mit Zahnersatz.

Hier können gesetzlich Versicherte nämlich bares Geld sparen. Bei Patienten, die fünf Jahre hintereinander die zahnärztliche Vorsorgeuntersuchung in Anspruch genommen haben, erhöht sich der Zuschuss der Krankenkasse für Zahnersatz, der so genannte Festzuschuss, um
20 %. Ist das Bonusheft über zehn Jahre lückenlos geführt, erhalten Versicherte einen um 30 % höheren Zuschuss für Zahnersatz.

Voraussetzung für den Stempel im Bonusheft ist, dass Erwachsene einmal jährlich den Zahnarzt für die Vorsorgeuntersuchung aufsuchen. Dafür ist dann auch keine Praxisgebühr fällig. Neben einer eingehenden Untersuchung kann der Zahnarzt auch weitere Maßnahmen zur Diagnose und Vorsorge durchführen, ohne dass die Praxisgebühr fällig wird. Dazu gehören z.B. Röntgen, Zahnfleischuntersuchung oder Zahnsteinentfernung. Nur wenn andere weitergehende Behandlungen anstehen, wird die Praxisgebühr fällig.

Alle gesetzlich Versicherten, die in diesem Jahr noch nicht zur zahnärztlichen Vorsorgeuntersuchung waren, sollten diese unbedingt nachholen und sich dies im Bonusheft quittieren lassen. War der Patient in diesem Jahr schon zur Vorsorgeuntersuchung beim Zahnarzt und hat vergessen, sich den Stempel im Bonusheft geben zu lassen, kann er diesen nachtragen lassen.

Sind die regelmäßigen jährlichen Vorsorgeuntersuchungen beim Zahnarzt nicht lückenlos eingehalten worden, gilt die Bonusregelung vom 23.11.2011 nicht mehr. Der Patient muss dann sozusagen wieder von vorne mit dem Stempelsammeln anfangen, um in den Genuss der höherenZuschüsse zur Versorgung mit Zahnersatz zu kommen.

Quelle:

Unabhängige Patientenberatung Deutschland – UPD gGmbH

Schlagwörter:

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: