AOK-Budget 2011 für zahnärztliche Behandlungen in Baden-Württemberg nahezu aufgebraucht

by

Ups, was schreibt denn da die „Zeitung“ aus Bayern: Einschränkungen für AOK-Versicherte beim Zahnarzt – AOK-Budget 2011 für zahnärztliche Behandlungen in Baden-Württemberg nahezu aufgebraucht

Entweder da hat der Redakteur nicht so genau hingesehen beziehungsweise bringt schlicht die Bundesländer durcheinander oder die AOK oder gar der dapd-bay verzapft Mist

AOK-Versicherten in Bayern drohen laut einem Zeitungsbericht von Mitte November an Einschränkungen beim Zahnarzt. Dies geht aus einem Schreiben der Kassenzahnärztlichen Vereinigung Bayerns (KZVB) an die Zahnärzte hervor, wie der „Münchner Merkur“ (Dienstagsausgabe) berichtet. Zur Begründung hieß es, das AOK-Budget für 2011 sei nahezu aufgebraucht. Patienten mit Zahnschmerzen würden allerdings weiter behandelt.

Betroffen sind den Angaben zufolge neben den 4,2 Millionen Versicherten der AOK Bayern auch knapp 58.000 Versicherte der Knappschaft im Freistaat.

dapd

Schlagwörter:

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: