Bild hilft: „Mich quälen stechende Gesichtsschmerzen“

by

NAME: Klaus Frederick, 81, Rentner.

VERLAUF: „Etwa 1985 hatte ich in meiner linken Gesichtshälfte zum ersten Mal leichte Schmerzen, doch der Zahnarzt konnte nichts finden. Über die Jahre kamen die Beschwerden immer häufiger und anfallsartig. Mitte der 1990er wurden die Schmerzen stechender und quälten mich bis zu zwei Tage hintereinander. Es war schrecklich: Ich konnte nichts essen und das Gesicht nicht berühren. Zum Schluss überfielen mich die Anfälle alle zwei Tage.“

BEHANDLUNG: „Ich war bei vier Neurologen, auch sie fanden keine Ursache. Die verschriebenen Schmerzmittel halfen nicht. Erst ein fünfter Arzt stellte eine Trigeminusneuralgie fest – der fünfte Hirnnerv ist gereizt. Vermutlich drückt ein Blutgefäß auf den Nerv. Seitdem nehme ich ein Anti-Epileptikum, das die Erregbarkeit der Nervenzellen hemmt.“

SITUATION HEUTE: „Die Schmerzattacken kommen nur noch alle zwei Wochen. Doch heftig sind sie nach wie vor. Vor einer OP, die helfen könnte, habe ich aber große Angst.“

Schlagwörter:

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: