Keine Angst vorm‘ Zahnarzt – nur vorm‘ Ertrinken

by

In der Praxis bin ich seit mehr als 30 Jahren Stammgast. Nur der Zahnarzt hat gewechselt: Dr. Carsten Wenzel heißt der neue. Das mit der Füllung sei schnell erledigt, hat er mir versichert. Er muss es ja wissen.

Wie immer, sind alle supernett bei der Anmeldung. Ich soll mich noch ein paar Minuten gedulden, sagt man mir. Was mach‘ ich jetzt, in Zeitschriften blättern oder Leute beobachten? Leute beobachten!

Ja, ja es gibt ihn wirklich, den Ort, an dem es noch stiller ist als auf dem Friedhof: In den Wartezimmern von Zahnarztpraxen geht noch weniger ab. Da ist die Stimmung freilich alles andere als fried1ich. Anspannung und Angst sind vielen Patienten förmlich ins Gesicht geschrieben. Mancher träumt bereits nachts vor dem Gang zum Zahnarzt von kreischenden Bohrern, blitzenden Zangen und riesi­gen Spritzen mit meterlangen Nadeln.

Doch moderne Methoden und hoch­technisierte Apparate sorgen längst für schmerz­freie Behandlung. Selbst bei den kompliziertesten Eingriffen spürt man dank Betäubung fast nichts mehr. Vorbei sind die Zeiten, in denen der Zahnarzt seine Patienten mit Holzhammer, Whisky, Chloroform oder Lachgas vor dem Eingriff ins Land der Träume schickte.

Was heutzutage noch belastet, sind eigentlich nur noch die Schmerzen vorher, die einen dazu bewegen, endlich den Steinbruch im Mund reparieren zu lassen.

Wenn dann im Wartezimmer einer die Stille bricht, ist das Labsal fürs Gemüt. Endlich denkt man nicht mehr an das, was einen alles auf dem Behandlungsstuhl erwarten könnte. Wer den bevorstehenden Ereignissen locker und entspannt entgegentritt, der wird feststellen, dass letztlich die meisten Sitzungen beim Zahnarzt nicht schlimmer sind als ein Besuch beim Friseur.

Weil das viele Patienten nicht begreifen, sollten die Zahnärzte endlich in die Offensive gegen. Denn Angst schlägt nicht nur aufs Gemüt, sie kann die Psyche dauerhaft stören und führt am Ende zu Ma­gengeschwüren.

Schlagwörter:

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: