was macht der Zahnarztsohn als Popper-Protagonist?

by

darüber schreibt die Welt in einem aktuellen Essay: Die Popper, 1981 sorgten Jugendliche in teuren Klamotten für Neid und Schlägereien in den Städten. Jetzt kommt die Mode von damals zurück

Es fing harmlos an, wie das bei Umwälzungen meistens ist. Meine große Schwester kam aus der Schule zurück und erzählte von einem Jungen, nennen wir ihn Stefan Müller, den die gesamte Klasse von einem Tag auf den anderen nicht mehr wiedererkannt hatte. Seine Eltern waren sehr wohlhabend, der Vater ein stadtbekannter Zahnarzt, der Sohn allerdings hatte eine Weile lang noch ziemlich gebockt. Bis weit in die achte Klasse hinein waren seine Haare lang, ein kleiner Mattenhengst, wie das 1981 hieß, dazu trug er zerschlissene, hautenge Jeans. An Musik lief bei ihm in erster Linie Hardrock, AC/DC; den Tod des Sängers Bon Scott betrauerte er so gut, wie man als 14-Jähriger dazu eben in der Lage ist. Nun saß meine Schwester am Mittagstisch bei Frikadellen, Buttermöhren und Salzkartoffeln und erzählte davon, wie der Junge heute in die Schule gekommen war. Die Jeans hatte er gegen eine Cordhose eingetauscht, die unten eng zulief. Da, wo vorher Turnschuhe waren, sah man schwarze Penny Loafers, damals hieß das Collegeschuhe. Er hatte irgendeinen teuren Pullover um den Hals geknotet, der in den hochgestellten Kragen eines Polohemds eingehüllt war, auf dem ein kleines Krokodil prangte. Und dann erst die Frisur – meine Schwester wusste nicht mehr weiter: Das Deckhaar mit Seitenscheitel zu einer kunstvollen Tolle drapiert, die Seiten nur leicht kürzer. Auch der Gesichtsausdruck hatte meiner Schwester zufolge eine neue Note. Wo früher gegenüber Mitschülern, Lehrern und ähnlichen Erziehungsberechtigten ein leicht aggressives „Was wollt denn bitte ihr von mir?“ vorgeherrscht hatte, war nun plötzlich ein arrogantes „Eure Armut kotzt mich an“ getreten. weiter

Schlagwörter:

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: