sind Sexszenen im Film so lustig wie eine Wurzelbehandlung beim Zahnarzt?

by

Gestern Schatzi, heute Scheusal: Beziehungen sind kein Spaziergang. Was Männer und Frauen zusammenbringt und auseinander treibt, das ist eher selten Thema eines ganzen Films – sind doch Ehekrisen, selbst auf der Leinwand, für das Publikum oft ein so vergnügliches Erlebnis wie eine Wurzelbehandlung beim Zahnarzt. Die eindringliche Beziehungsstudie „Blue Valentine“ macht da keine Ausnahme. Dennoch lohnt das raue Independent-Drama, in dem sich zwei Jungstars die Seele aus dem Leib spielen, das Hinschauen.Es geht um ein Working-Class-Ehepaar, dessen aktuelle Misere durch Rückblenden auf die rosarote Verliebtheitsphase kontrastiert wird. Die sechs Jahre dazwischen bleiben ausgespart. Zum traurigen Beginn muss Dean feststellen, dass der vielgeliebte Familienhund ausgebüxt ist und vom Auto überfahren wurde. Um der kleinen Tochter den Anblick zu ersparen, wird sie über Nacht beim Großvater geparkt. Dies ist für Dean ein Anlass, für sich und seine Angetraute Claire ein Zimmer in einem schäbigen „Themenhotel“ zu buchen, um sich mittels „betrinken und Sex“ ihre Ehekrise zu überwinden.

Claire, eine gestresste Krankenschwester, ist wenig begeistert von diesem Spontantrip. Doch nicht nur deshalb kommt es in der im billigen Sci-Fi-Stil möblierten Absteige zur Konfrontation. Zwischendurch läuft in lichten Farben ein ganz anderer Film: ein Liebesfilm, in dem ein charmanter junger Typ, der in einem Altersheim arbeitet, eine zierliche Blondine erblickt, die ihre Oma besucht.

Der Möbelpacker Dean verliebt sich auf der Stelle und macht Claire charmant den Hof. Auch die zurückhaltende Medizinstudentin fühlt sich zu dem musikalischen Sonnyboy hingezogen. Und schon wird geheiratet, obwohl Claire von ihrem Ex-Freund schwang weiterlesen >>

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: