Zahnarzt vor Gericht − wegen 2,99 Euro

by

Wegen 2,99 Euro muss sich seit Ende vergangener Woche ein Zahnarzt vor Gericht verantworten. So viel kostete ein Päckchen Cashewnüsse, das der 62-Jährige Anfang März aus einem Burghauser Einkaufszentrum gestohlen haben soll. Er selbst bestreitet die Tat vehement.

Ein Kaufhausdetektiv will den aus Aschau stammenden Mann am 3. März beobachtet haben, wie der die Packung aus einem Regal nahm, die Nüsse aß und die leere Verpackung anschließend wegwarf. Hinter der Kasse fing der Ladendetektiv den Mediziner ab. Dessen Beteuerungen, er habe die Nüsse schon vorher gekauft und in das Geschäft mitgebracht, wollte der Angestellte keinen Glauben schenken. Weil der Detektiv jetzt allerdings nicht vor Gericht erschien, um als Zeuge auszusagen, zieht sich die Verhandlung in die Länge − und die Verfahrenskosten steigen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: