Stephanie, Ehec und die Gemüseseife

by

Unsere (fast)-fiLa (first Lady) hat wieder zugeschlagen: ab sofort ist sie im oder besser am Gemüseregal zu finden. Denn Steffi weiss, was man in Zeiten der höchsten Not zu tun hat: Gemüse einfach abseifen und voilá das Problem ist gelöst.

Die Angst vor EHEC geht immer noch um in Deutschland. Zwar geben die Behörden Entwarnung für Salate, Gurken und Tomaten, aber die Verunsicherung beim Verbraucher ist trotzdem groß. Auch bei Stephanie zu Guttenberg. Wie die zweifache Mutter bei ihrem Besuch in der BILD-Redaktion in Berlin verriet, nimmt sie es beim Gemüseputzen ganz genau: Sie wäscht Rohkost mit Seife.

Stephanie zu Guttenberg in der Bild RedaktionStephanie zu Guttenberg in der BILD-Redaktion

Es ist aber nicht irgendeine Seife, sie wurde speziell zur schonenden Reinigung von Obst und Gemüse entwickelt. Schmutzreste an Beeren, Tomaten, Gurken und Co. lassen sich damit beseitigen. Doch ein zuverlässiger Schutz vor EHEC bietet die Gemüseseife nicht. Denn die gefährlichen Darmkeime werden erst bei der Erhitzung auf eine Temperatur von 70 Grad abgetötet.

In Deutschland ist das US-Produkt (noch) nicht zu haben. Doch es gibt viele andere Möglichkeiten, um Frischkost zu reinigen.

Doch nicht nur Lebensmittel sollten regelmäßig gereinigt werden, sondern der gesamte Haushalt. weiter bei Bild

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: