TK-Studie: Ärzte sind selten krank

by

 Krankenschwestern, -pfleger und Hebammen sind nach einer Erhebung der Techniker Krankenkasse (TK) häufiger krank als andere Arbeitnehmer. Ärzte hingegen fehlen im Job vergleichsweise selten.

Pflegefachkräfte und Geburtshelferinnen seien im Jahr 2010 durchschnittlich 17,5 Tage krankgeschrieben gewesen, während der statistische Durchschnitt in Deutschland bei 12,3 Tagen gelegen habe, teilte die TK mit. Der Krankenstand bei den Krankenschwestern, -pflegern und Hebammen habe mit 4,8 Prozent deutlich über dem Bundesdurchschnitt von 3,4 Prozent gelegen, hieß es.

Höhere Fehlzeiten bei Krankenpflegehelfern

Noch höhere Fehlzeiten verzeichnete die TK nach eigenen Angaben bei Krankenpflegehelfern (22,6 Tage). Besonders niedrige Fehlzeiten habe die Krankenkasse dagegen bei Ärzten (7,2 Tage), Zahnärzten (6,2 Tage) und Apothekern (7,3 Tage) registriert. Die TK analysiert jedes Jahr die Daten der bei ihr versicherten rund 3,5 Millionen sozialversicherungspflichtig Beschäftigten.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: