Berlusconis Zahnkosmetikerin bald vor Gericht?

by

Staatsanwalt will Berlusconi-Freunde vor Gericht bringen

Italienische Ermittler haben im Zusammenhang mit der Sex-Affäre um Italiens Ministerpräsidenten Silvio Berlusconi auch ein Gerichtsverfahren gegen drei seiner Freunde gefordert. Ihnen werde Anstiftung zur Prostitution vorgeworfen, teilte die Staatsanwaltschaft Mailand mit. Ein entsprechendes Gesuch sei beim zuständigen Richter eingereicht worden.

Bei den drei Verdächtigen handelt es sich den Angaben zufolge um die ehemalige Zahnarzthelferin und spätere Regionalabgeordnete von Berlusconis Partei, Nicole Minetti, den Moderator eines TV-Senders Berlusconis, Emilio Fede, sowie den Model-Agenten Lele Mora. Zwischen 2009 und 2011 sollen die drei insgesamt 33 junge Frauen für die Teilnahme an zügellosen Partys in Berlusconis Anwesen in Arcore bei Mailand „gemietet“ haben.

Darüber hinaus sollen die drei bei einem Schönheitswettbewerb auf Sizilien den ersten Kontakt zu der Marokkanerin Karima el Mahroug alias Ruby aufgenommen haben, als diese erst 16 Jahre alt war. Ruby steht im Mittelpunkt des Prozesses gegen Berlusconi, in dem diesem die Bezahlung der Minderjährigen für Sex vorgeworfen wird. Laut Staatsanwaltschaft wurde Ruby zwischen Februar und Mai 2010 insgesamt 13 Mal für Sex mit Berlusconi bezahlt.

Schlagwörter:

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: