„Überzahlung“: AOK will Hausärzten in Bayern 32 Millionen abziehen

by

Herber Schlag für die Hausärzte in Bayern: Die AOK im Freistaat fordert über 32 Millionen Euro von den Teilnehmern des Vertrages zur Hausarztzentrierten Versorgung (HZV) zurück. Das Geld soll jeweils in gleichen Teilen von der Schlusszahlung für das Quartal 1/2010 sowie der nächsten Abschlagszahlung einbehalten werden.

weiter

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: