Archive for April 2009

Facebook verklagt seinen Klon

April 30, 2009

Spiegel online stellt das Verfahren in Details vor:

Erst eine Klage in den USA, jetzt in Deutschland: Das Online-Netzwerk Facebook will StudiVZ vor Gericht als Plagiat brandmarken lassen – Gestaltung und Funktionsweise seien kopiert worden. (more…)

Turbenthal: Einbruch in Zahnarztpraxis

April 29, 2009
Bei einem Einbruch in eine Zahnarztpraxis sind in der Nacht auf Mittwoch (29.04.2009) in Turbenthal Gerätschaften und Zubehör im Wert von mehreren 10 000 Franken erbeutet worden.
(more…)

Zum Nacktbaden nach Deutschland und zum Zahnarztbesuch nach Polen

April 28, 2009

Usedom – Die EU-Osterweiterung vor fünf Jahren hat den deutsch-polnischen Tourismus spürbar beflügelt – so Merkur Online.

Polen Nacktbaden Zahnarzt

Das Nacktbaden finden manche polnische Lokalpolitiker „abartig“. (more…)

Praxisorientierte Fortbildung zum Thema Halitosis

April 27, 2009

Spezialisten vermitteln Erkenntnisse über ein weit verbreitetes Problem

Studien zufolge leidet ein Viertel der Bevölkerung unter Halitosis (Mundgeruch). In 9 von 10 Fällen liegen die Ursachen dafür im Mundraum des Patienten. Die GABA GmbH, Spezialist für orale Prävention, veranstaltet aus diesem Grund die praxisorientierte Fortbildung „Halitosis – Eine Herausforderung für die moderne zahnärztliche Praxis.“ (more…)

Facebook besucht, Kündigung erhalten

April 26, 2009

Eine Angestellte bleibt wegen einer Migräne zuhause. Eine Woche später wird sie entlassen. Begründung: Sie hat sich während der Krankheit auf Facebook getummelt – und «wer Facebook besuchen kann, kann auch arbeiten».Facebook ist für mich gestorben», sagt Samanta Bär*. Verständlich, die Plattform kostete die ehemalige Versicherungsangestellte im vergangenen Herbst den Job.Am 13. November 2008 war die 31-jährige Baslerin mit einer starken Migräne für einen Tag zu Hause geblieben. Eine Woche später zitierte ihr Chef bei der Versicherung Nationale Suisse sie zu sich ins Büro. Dort warteten bereits die Personalleiterin und ein Direktionsmitglied. «Sie teilten mir mit, ich hätte fünf Minuten Zeit, um meine Sachen zu packen und die Firma zu verlassen», erzählt Bär. Der Chef beanstandete, dass sie während ihrer Migräne Facebook besucht hatte. Sein Schluss: «Wer dies kann, kann auch arbeiten.» (more…)

Examensblues

April 25, 2009
…aus dem ärzteblatt-blog … wir sind solidarisch…

So mancher Blues beginnt mit den Worten: „Woke up this morning.“ Derzeit höre ich solche Worte mit Neid, da ich eine gewisse innere Stimme entwickelt habe.
(more…)

Geschafft!!! … oder…?

April 24, 2009

Ich hätte nicht gedacht, dass das schriftliche Examen zu einer derartigen  Belastungsprobe für mein Nervenkostüm werde könnte. Hatte ich doch bisher alle Testläufe bestanden und wähnte mich in Sicherheit, auf jeden Fall zu bestehen, war es während der Tage der Wahrheit anders. (more…)

Prof. Dr. Wolfgang H. Arnold Präsident der Craniofacial Biology Group

April 23, 2009

Auf der Jahrestagung der International Association for Dental Research (IADR) in Miami Florida, USA Anfang April des Jahres übernahm Prof. Dr. Wolfgang H. Arnold von der Universität Witten/Herdecke die Präsidentschaft der Craniofacial Biology Group. Die Craniofacial Biology Group ist eine Vereinigung von Wissenschaftlern innerhalb der IADR, die sich besonders mit Krankheiten und Entwicklungsstörungen im Kopfbereich auseinandersetzen. (more…)

wenn einer Böses tun wolle, habe er drei Möglichkeiten. Er könne Krimineller, Staatsanwalt oder Zahnarzt werden

April 22, 2009

süddeutsche:

Dem Beben folgt die Mafia -Beim Wiederaufbau in den Abruzzen will das organisierte Verbrechen mitverdienen – dazu sagten Italiens Premier:

“ sein Vater habe gesagt, wenn einer Böses tun wolle, habe er drei Möglichkeiten. Er könne Krimineller, Staatsanwalt oder Zahnarzt werden. Zahnarzt falle heute weg, denn es gebe ja Narkose. Berlusconi beliebte wieder mal zu spaßen. Aufbauhilfe für die Justiz leistet er damit kaum“ so die süddetusche, der volle Text im Zusammenhang: (more…)

Falscher Kieferchirurg an deutscher Klinik aufgeflogen

April 21, 2009

Ein falscher Kieferchirurg mit zwei unechten Doktortiteln ist am Göttinger Universitätsklinikum entlarvt worden. Der 43-Jährige verschaffte sich mit gefälschten Papieren eine Stelle in der Abteilung für Kieferchirurgie. Der Schwindel flog auf, weil die Kollegen schnell bemerkten, dass der Mann nicht über ausreichende ärztliche Fähigkeiten verfügte. Patienten seien nicht zu Schaden gekommen. Die Polizei ermittelt gegen ihn wegen Betrugs, Urkundenfälschung und Missbrauchs von Titeln. (more…)