AbmahnVZ?

by

einen interessanten Beitrag zum Thema AbmahnVZ hat das dentale blog entdeckt – er passt faustgenau auf den Apfel äh Auge:

Dazu ein Ausschnitt von den Maas-Rechtsanwälten:

„Zur Begründung von Ansprüchen gegenüber der Vielzahl übriger Domainbetreiber ist jedoch erheblich mehr erforderlich, als nur eine über das Anhängsel herbeigeredete “Ähnlichkeit” der sich gegenüberstehenden Zeichen. Die Telekom AG verlor den Rechtsstreit beispielsweise um die Domain “t-box.de” vor dem Oberlandesgericht Düsseldorf in zweiter Instanz. Die Topware AG nahm in der Berufungsverhandlung vor dem Oberlandesgericht Köln ihre Berufung in Sachen “d-radio.de” zurück. Vielleicht muß StudiVZ auf seine Kurskorrektur nicht solange warten und erhält recht früh die passende Antwort: Negative Feststellung verbunden mit der vollen Kostentragung – und das aus möglichst vielen Lagern, so dass die Abmahnwelle zu einer Kostenlawine wird.“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: